NOVATIL GFK Laminierharz 7,5 kg Epoxydharz Epoxidharz und Härter Kombination

  • Kurzbeschreibung

    NOVATIL GFK Epoxidharz und Härter ist ein kristallglasklares, lösungsmittelfreies Harz mit Härter. Es eignet sich zur Herstellung und Reparatur von groß- und kleinflächigen Formteilen sowie glasverstärkten Formteilen.
  • ArtikelNr.: HRM-Lmhrz-002
    • Unser Preis 169,99 €
    • Grundpreis: 22,67 € pro kg
    • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Kostenloser Versand)
  • Lieferzeit: sofort verfügbar
  • Wird geladen ...

Beschreibung

GFK Epoxidharz/Härter Kombination professional

NOVATIL GFK Laminierharz ist eine 100 % Reinharzkombination Made in Germany, bestehend aus Harz und Härter.
Dank des 100% Festanteil, kommt es ohne Lösungsmittel, ohne lästigen Gestank sowie keine Verluste durch Ausdunsten beim Aushärten, aus.
NOVATIL GFK Laminierharz ist hervorragend geeignet für Sichtcarbonteile, zur Herstellung und Reparatur groß- und kleinflächiger Formteile sowie glasfaserverstärkter Formteile. 

Einsatzgebiete:

  • Boote, Karosserien, Modellbau (zB. Stoßstangen, Motorradteile, Modellbau, usw.)
  • Geeignet für Aquarium-, Terarium-, Teichbau

Eigenschaften:

  • Sehr hohe Biegefestigkeit
  • Sehr hohe Bruchdehnung
  • Sehr hohe Druckfestigkeit
  • Sehr hohe Schlagzähigkeit
  • Mit diesem Harz kann man super Formenbau betreiben

Mischungsverhältnisse:

  • Mischungsverhältnis (Gewichtsanteile) 100 gr. Harz / 50 gr. Härter
  • Viskosität niedrigviskos
  • Topfzeit (Verarbeitungszeit) 20°C ca. 35 - 50 min
  • Beginn der Aushärtung ca. 60 min (temperaturabhängig)
  • Endfest ca. 24 - 48 h (temperaturabhängig)

Anwendung als Laminierharzsystem:

Das Epoxidharzsystem ist ein lösungsmittelfreies, flüssiges, reaktivverdünntes, nicht kristallisierendes Epoxidharz.
Mit dem angebotenen Epoxidharzhärter ergeben sich Duroplaste mit geringer bis keiner Schrumpfung, die auch in dünnen Schichten aushärten.
Bei Einsatz von Gewebelagen werden diese nach Bedarf zugeschnitten und in eine entsprechende vorbereitete Negativform eingelegt oder auf eine Positivform aufgelegt. Nach Verteilung des Epoxidgemisches erfolgt die Tränkung und Entlüftung mit geeignetem Gerät. Zur homogenen Verbindung werden alle Lagen "nass in nass", oder "trocken in nass" laminiert. Die Festigkeit des Endkörpers ist abhängig von der Anzahl der Gewebelagen. Erhöhte Festigkeiten können auch durch Tempern bei 50°C über 4 Stunden erreicht werden.

Anwendungshinweise:

Wir raten zu Vorversuchen zur Prüfung auf Tauglichkeit für den jeweiligen Anwendungsfall. Das System nur im optimalen Verarbeitungstemperaturbereich anwenden. Die relative Luftfeuchtigkeit der Umgebung darf 80% nicht überschreiten. Unter Beachtung der Sicherheitshinweise, werden in einem geeigneten Mischbehälter, gemäß Kenndaten des Produktdatenblattes, Harz und Härter eingewogen. Abweichungen vom Mischungsverhältnis führen zu unvollständiger Aushärtung und dadurch bedingt zu Eigenschaftsverlusten. Mit einem Rührstab/ Propeller gründlich, intensiv unter Einbeziehung der Randzonen durchmischen.  Noch vorhandene Schlierenbildung zeigt unzureichende Vermengung an. Größere Ansatzmengen und höhere Temperaturen verkürzen die Verarbeitungszeit. Ansätze, welche im Mischgefäß auf über 40°C ansteigen, sollten nicht weiter verwendet werden, da eine Aushärtung mit Eigenschaftsverlusten verbunden ist. Temperaturanstiege werden durch Ausgießen der Abmischung in flache Farbwannen verzögert.

Lagerung:

  • Bei Temperaturen bis 25°C beträgt die Lagerfähigkeit der originalverpackten Ware mind. 24 Monate.

Arbeitssicherheit und Umweltschutz:

  • Bei der Verarbeitung von Epoxidharzen und Härtern sollten die Regeln der Berufsgenossenschaft, der Chemischen Industie beachtet werden.

Technisches Merkblatt für Epoxidharz (Komp. A)

Typ : Epoxidharz

A/F - Epoxidharz flüssig; reaktivverdünnt

Lieferform
100%ig
 
Besondere Merkmale und Anwendungen:
 
Kristallisationsbeständiges, reaktivverdüntes Flüssigharz für chemikalienbeständige Beschichtungen, Klebstoffe, 
Spachtelmassen, Gieß- und Laminierharzmassen.

Dynamische Viskosität DIN EN ISO 3219

Dynamische Viskosität:
(500 1/s; 23°C)


(mPa.s)


950 - 1400

Epoxid-Äquivalentgewicht DIN 53188

Epoxid-Äquivalentgewicht
(Lff.)

(g/mol)

189 - 207

Farbzahl (Iod) DIN 6162

Iodfarbzahl
(Lff.)
 

<= 5

Dichte von Flüssigkeiten DIN 53217 T3

Dichte ca.
20°C

(g/cm3)

1,15

Flammpunkt (Pensky - Martens) DIN EN 22719

Flammpunkt


(°C)


> 125

Zugfestigkeit DIN 53454

Zugfestigkeit


ca. N/mm2


165

Biegezugfestigkeit DIN 1164

Biegezugfestigkeit DIN 1164



ca. N/mm2



42

Verdünnbarkeiten:

Aceton

 beliebig verdünnbar

Methylethylketon

 beliebig verdünnbar

Methylisobutylketon

 beliebig verdünnbar

Methoxypropylacetat

 beliebig verdünnbar

Methoxypropanol

 beliebig verdünnbar

 
Xylol

beschränkt verdünnbar

Ethanol

sehr beschränkt verdünnbar

Butanol sehr beschränkt verdünnbar
Isopropanol sehr beschränkt verdünnbar
Spezialbenzin 100/140 sehr beschränkt verdünnbar


Härter (Komp. B)

Cycloaliphatisches Polyaminaddukt

H - Aktiv - Äquivalentgewicht (Lff.) 100 g/mol
Lieferform 100%ig

Besondere Merkmale und Anwendungen

Härter (Komp. B) ist ein modifiziertes Polyamin mit sehr niedriger Viskosität und sehr guter Chemikalienbeständigkeit.
Der Härter besitz eine geringe Gilbungsneigung und eignet sich hervorragend für Gießharzmassen und Laminate, 
in Kombination mit flüssigen Epoxidharzen.

Dynamische Viskosität DIN EN ISO 3219

Dynamische Viskosität:
(500 1/s; 23°C)

(mPa.s)

50 - 250
Aminzahl (Reaktionsharz) DIN 16945 / 5.6

Aminzahl
(Lff.)

(mg KOH/g)

310 - 360

Farbzahl (Iod) DIN 6162

Iodfarbzahl
(Lff.)
 

<= 9

Dichte von Flüssigkeiten DIN 53217 T3

Dichte ca.
20°C
(g/cm3)

1,0

Flammpunkt (Pensky - Martens) DIN EN 22719

Flammpunkt
 

(°C)



 > 93

Frage zum Produkt

Kontaktdaten

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Fragen?

    Wir rufen gern zurück! Einfach Telefonnummer und Name eintragen und gewünschte Zeit auswählen.

    Sicher bezahlen

    Versand