Sanirol pH Minus Regulierung flüssig

Weitere Variationen wählen

  • ArtikelNr.: SAN-PH003
    • Unser Preis 12,90 €
    • Grundpreis: 1,29 € pro kg
    • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Standard)
  • Lieferzeit: sofort verfügbar
  • Wird geladen ...
    Variationen wählen

Beschreibung

Sanirol Minus pH - Regulierung flüssig

Korrekturmittel zur Senkung und Stabilisierung des pH - Wertes in Ihrem Wasser. Sanirol pH - Minus ist für alle Wasser- und Filterarten geeignet.

Die Dosierung kann über eine Dosierpumpe direkt aus dem Liefergebinde, per Hand oder über eine automatische Dosieranlage erfolgen.
Kein Umfüllen in andere Dosierbehälter. Nach der Zugabe Skimmer einschalten um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten. Durch Sanirol Minus pH - Regulierung flüssig werden keine Materialien angegriffen.

Geringer Verbrauch, leichte Handhabung.

Der pH-Wert sollte in regelmäßigen Abständen kontrolliert und gegebenfalls reguliert werden. Der pH-Wert des Wassers soll im ganz schwach alkalischen Bereich zwischen 7,2 und 7,6 liegen. Je höher der pH-Wert des Wassers, bzw. je alkalischer das Wasser, desto weniger verträglich ist es für die Haut und speziell für die Augenbindehaut und um so geringer wird die Wirksamkeit des für die Desinfektion des Wassers erforderlichen Chlors.
Je niedriger andererseits der pH-Wert, desto aggressiver wird die Wirkung des Wassers auf Beckenwerkstoffe, besonders auf Fliesenfugen und Metallteile.

Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen

E-Mail: info@bestpool.de
Abteilung Produktsicherheit; Tel.: 05204/9251005
Telefon: 05204/9251005; Telefax: 05204/9251006
33803 Steinhagen, Horststraße 29b
Bestpool GmbH
Handelsname: Best pH Minus flüssig

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens
· Produktidentifikator
· CAS-Nummer: 7664-93-9
· EINECS-Nummer: 231-639-5
· Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird
· Verwendung des Stoffes / des Gemisches
U.a. in Laboratorien,für Pharmazeutika, für besondere Anwendungen (z.B. in der Textil-, Metall- und
Nahrungsmittelindustrie)
· Einzelheiten zum Lieferanten, der das Sicherheitsdatenblatt bereitstellt
· Hersteller/Lieferant:
· Auskunftgebender Bereich:
· Notrufnummer:
Giftnotdienst: Berliner Betrieb für Zentrale Gesundheitliche Aufgaben (BBGes)
Telefon: 030 - 19240 (Tag und Nacht); Email: mail@giftnotruf.de; Internet: www.bbges.de

2 Mögliche Gefahren
· Einstufung des Stoffs oder Gemischs
· Einstufung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 GHS05 GHS 05
Met. korr. 1 H290 Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.
Hautätz. 1A H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
· Einstufung gemäß Richtlinie 67/548/EWG oder Richtlinie 1999/45/EG
C; Ätzend
R35: Verursacht schwere Verätzungen.
· Kennzeichnungselemente
· Kennzeichnung gemäß Verordnung (EG) Nr. 1272/2008
Das Produkt ist gemäß CLP-Verordnung eingestuft und gekennzeichnet.
· Gefahrenpiktogramme
GHS05
· Signalwort Gefahr
· Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung:
Schwefelsäure
· Gefahrenhinweise
H290 Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.
H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
· Sicherheitshinweise
P280 Schutzhandschuhe/Schutzkleidung/Augenschutz/Gesichtsschutz tragen.
P305+P351+P338 BEI KONTAKT MIT DEN AUGEN: Einige Minuten lang behutsam mit Wasser spülen.
Vorhandene Kontaktlinsen nach Möglichkeit entfernen. Weiter spülen.
P310 Sofort GIFTINFORMATIONSZENTRUM oder Arzt anrufen.
P304+P340 BEI EINATMEN: An die frische Luft bringen und in einer Position ruhigstellen, die das
Atmen erleichtert.
· Kennzeichnung nach EWG-Richtlinien:
Das Produkt ist nach EG-Richtlinien/GefStoffV eingestuft und gekennzeichnet.
· Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung des Produktes:
C Ätzend
· Gefahrbestimmende Komponenten zur Etikettierung:
Schwefelsäure
· R-Sätze:
35 Verursacht schwere Verätzungen.
· S-Sätze:
1/2 Unter Verschluss und für Kinder unzugänglich aufbewahren.
26 Bei Berührung mit den Augen sofort gründlich mit Wasser abspülen und Arzt konsultieren.
30 Niemals Wasser hinzugießen.
36/37/39 Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung, Schutzhandschuhe und Schutzbrille/Gesichtsschutz tragen.
45 Bei Unfall oder Unwohlsein sofort Arzt zuziehen (wenn möglich, dieses Etikett vorzeigen).
· Sonstige Gefahren
· Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung
· PBT: Nicht anwendbar.
· vPvB: Nicht anwendbar.

3 Zusammensetzung/Angaben zu Bestandteilen
· Chemische Charakterisierung: Gemische
· Beschreibung:
Schwefelsäure, 50 % in wäßriger Lösung
Index-Nr.: 016-020-00-8, EWG-Nr.: 231-639-5
CAS-Nr.: 7664 93-9
· Gefährliche Inhaltsstoffe:
CAS: 7664-93-9
EINECS: 231-639-5
Schwefelsäure C R35
Met. korr. 1, H290; Hautätz. 1A, H314
DE

4 Erste-Hilfe-Maßnahmen
· Beschreibung der Erste-Hilfe-Maßnahmen
· Allgemeine Hinweise:
Benetzte Kleidung und Schuhe sofort ausziehen und entfernen. Auf Selbstschutz achten.
· nach Einatmen:
Für Frischluft sorgen. Bei Atemnot Sauerstoff inhalieren lassen, für Körperruhe sorgen, vor Wärmeverlust
schützen. Bei Atembeschwerden ärztliche Hilfe erforderlich.
· nach Hautkontakt: Haut sofort mit viel Wasser und Seife abwaschen. Bei Hautreaktion Arzt aufsuchen.
· nach Augenkontakt:
Augen bei geöffnetem Lidspalt mehrere Minuten mit fließendem Wasser spülen.
Dann sofort (Augen-)Arzt konsultieren.
· nach Verschlucken:
Sofort Mund ausspülen und reichlich Wasser trinken. Kein Erbrechen auslösen. Bei Erbrechen
Aspirationsgefahr beachten. Atemwege freihalten. Auf jeden Fall Arzt hinzuziehen.
· Hinweise für den Arzt:
Hinweise zur Toxikologie siehe Kapitel 11.
Therapeutische Maßnahme: Elementarhilfe, Dekontamination, symptomatische Behandlung.

5 Maßnahmen zur Brandbekämpfung
· Löschmittel
· Geeignete Löschmittel: Keine Einschränkung bei Umgebungsbrand
· Hinweise für die Brandbekämpfung
· Besondere Schutzausrüstung: Umgebungsluftunabhängiges Atemschutzgerät tragen.
· Weitere Angaben
Entstehungsbrand bekämpfen, soweit es gefahrlos möglich ist. Brandgefährdete Behälter mit Wasser
abkühlen und wenn möglich, aus der Gefahrenzone ziehen. Bei Naßlöschung auf Ätzwirkung achten.
Kontaminiertes Löschwasser nicht ins Erdreich, ins Grundwasser oder Gewässer eindringen lassen.

6 Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung
· Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen, Schutzausrüstungen und in Notfällen anzuwendende Verfahren
Schutzausrüstung tragen. Ungeschützte Personen fernhalten.
· Umweltschutzmaßnahmen: Nicht in Erdreich Gewässer Kanalisation gelangen lassen.
· Methoden und Material für Rückhaltung und Reinigung:
Säure mit Sand eindämmen, mit viel Wasser verdünnen, mit Kalk oder Soda neutralisieren. Kleine Mengen
mit viel Wasser wegspülen. In gekennzeichnete, verschließbare Behälter füllen.
· Verweis auf andere Abschnitte
Informationen zur sicheren Handhabung siehe Kapitel 7.
Informationen zur persönlichen Schutzausrüstung siehe Kapitel 8.
Informationen zur Entsorgung siehe Kapitel 13.

7 Handhabung und Lagerung
· Handhabung:
· Schutzmaßnahmen zur sicheren Handhabung
Durch ausreichende Belüftung bzw. Absaugung am Arbeitsplatz ist dafür zu sorgen, daß die unter Pkt. 8
angegebenen Grenzwerte eingehalten werden. Abluft nur über geeignete Abscheider oder Wäscher ins Freie
führen.
Behälter mit Vorsicht öffnen und handhaben.
Behälter dicht geschlossen halten.
· Hinweise zum Brand- und Explosionsschutz: Keine besonderen Maßnahmen erforderlich.
· Bedingungen zur sicheren Lagerung unter Berücksichtigung von Unverträglichkeiten
· Lagerung:
· Anforderung an Lagerräume und Behälter:
Nur im Originalgebinde oder im vom Hersteller empfohlenen Gebinden lagern.
· Zusammenlagerungshinweise: Von Alkalien und Metallen fernhalten.
· Weitere Angaben zu den Lagerbedingungen: keine
· Lagerklasse:
8B: Nicht brennbare ätzende Stoffe (VCI, Konzept für die Zusammenlagerung von Chemikalien).

8 Begrenzung und Überwachung der Exposition/Persönliche Schutzausrüstungen
· Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen: Keine weiteren Angaben, siehe Punkt 7.
· Zu überwachende Parameter
· Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerten:
Schwefelsäure und Schwefeltrioxid (gemessen als Schwefelsäure), Luftgrenzwert (TRGS 900):
0,5 mg/m3 E=einatembare Fraktion: Batterieherstellung, Metallgewinnung, Gießereien und Beizen in der
Metallverarbeitung (mit Beizbecken ab einer Länge = 12m und einer Breite = 1,2m, die prozessbedingt nicht
abgedeckt werden können), zeitbefristet bis 28.06.2006.
0,2 mg/m3 E=einatembare Fraktion: Herstellung von Schwefelsäure, Verwendung von Schwefelsäure für
chemische Synthesen, Viskoseherstellung, Galvanische Industrie. Überprüfung zum 28.02.2006.
0,1 mg/m3 E=einatembare Fraktion: -im Übrigen.
Spitzenbegrenzung Überschreitungsfaktor =1=
· Zusätzliche Hinweise: Als Grundlage dienten die bei der Erstellung gültigen Listen.
· Begrenzung und Überwachung der Exposition
· Persönliche Schutzausrüstung:
· Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen:
Von Nahrungsmitteln, Getränken und Futtermitteln fernhalten.
Benetzte und getränkte Arbeitskleidung sofort wechseln.
Berührung mit den Augen und der Haut vermeiden.
· Atemschutz: Kombinationsfilter, z.B. DIN 3181 ABEK, bei Auftreten von Nebeln/Aerosolen.
· Handschutz:
Schutzhandschuhe verwenden. Das Handschuhmaterial muss gegen den verwendeten Stoff ausreichend
undurchlässig und beständig sein. Vor Gebrauch auf Dichtigkeit prüfen. Angezogene Handschuhe vor dem
Ausziehen vorreinigen, danach gut belüftet aufbewahren. Hautschutz beachten.
· Handschuhmaterial
Schwefelsäure 50 %, nachfolgende Daten gelten für Schwefelsäure 50 %. Geeignet sind Handschuhe aus
folgenden Materialien (Durchbruchzeit = (8 Stunden):
Polychloropren - CR (0,5 mm)
Nitrilkautschuk/Nitrillatex - NBR (0,35 mm)
Butylkautschuk - Butyl (0,5 mm)
Fluorkautschuk - FKM (0,4 mm)
Polyvinylchlorid - PVC (0,5 mm)
· Durchdringungszeit des Handschuhmaterials
Die Zeitangaben sind Richtwerte aus Messungen bei 22 °C und dauerhaftem Kontakt. Erhöhte Temperaturen
durch erwärmte Substanzen, Körperwärme etc. und eine Verminderung der Schichtstärke durch Dehnung
können zu einer veringerung der Durchbruchzeit führen. Bei einer ca. 1,5 größeren/kleineren Schichtdicke
verdoppelt/halbiert sich die jeweilige Durchbruchzeit. Die Daten gelten nur für den Reinstoff. Bei
Übertragung auf Substanzgemische dürfen sie nur als Orientierungshilfe angesehen werden.
· Augenschutz: Dichtschließende Schutzbrille.
· Körperschutz: Säurebeständige Schutzkleidung.

9 Physikalische und chemische Eigenschaften
· Angaben zu den grundlegenden physikalischen und chemischen Eigenschaften
· Allgemeine Angaben
· Aussehen:
Form: flüssig
Farbe: farblos
· Geruch: geruchlos
· pH-Wert bei 20°C: < 1
· Zustandsänderung
Schmelzpunkt/Schmelzbereich: unter -40°C
Siedepunkt/Siedebereich: 124°C
· Flammpunkt: Nicht anwendbar
· Selbstentzündlichkeit: Das Produkt ist nicht selbstentzündlich.
· Explosionsgefahr: Das Produkt ist nicht explosionsgefährlich.
· Dampfdruck bei 20°C: 8 mbar
· Dichte bei 20°C: 1,395 g/cm3
· Löslichkeit in / Mischbarkeit mit
Wasser: vollständig mischbar
Organische Lösemittel: 0,0 %
Wasser: 50,0 %

10 Stabilität und Reaktivität
· Reaktivität
· Chemische Stabilität
· Zu vermeidende Bedingungen: Keine Zersetzung bei bestimmungsgemäßer Lagerung und Handhabung.
· Möglichkeit gefährlicher Reaktionen Exotherme Reaktion mit Laugen. Wasserstoffentwicklung mit Metallen.
· Gefährliche Zersetzungsprodukte: nicht anwendbar

11 Toxikologische Angaben
· Angaben zu toxikologischen Wirkungen
· Akute Toxizität:
· Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte:
7664-93-9 Schwefelsäure
Oral LD50 2140 mg/kg (rat)
· Primäre Reizwirkung:
· an der Haut: Starke Ätzwirkung auf Haut und Schleimhäute.
· am Auge: Starke Ätzwirkung
· Sensibilisierung: Keine sensibilisierende Wirkung bekannt
· Erfahrungen am Menschen:
Bei bestimmten Prozessen mit Entstehung von Nebeln starker anorganischer Säuren, die auch Schwefelsäure
enthalten, besteht nach Ansicht der Interational Agency for Research on Cancer (IARC) ein Krebsrisiko für
den Atemtrakt beim Menschen.

12 Umweltbezogene Angaben
· Toxizität
· Aquatische Toxizität:
Schadwirkung gegen Fische und Algen (50 mg/l)
Schadwirkung auf Fische, Plankton und auf festsitzende Organismen
durch pH-Verschiebung
(L. Roth; Wassergefährdende Stoffe)
· Weitere ökologische Hinweise:
· Allgemeine Hinweise:
Wassergefährdungsklasse 1 (Listeneinstufung): schwach wassergefährdend
Nicht unverdünnt bzw. in größeren Mengen in das Grundwasser, in Gewässer oder in die Kanalisation
gelangen lassen.
· Ergebnisse der PBT- und vPvB-Beurteilung
· PBT: Nicht anwendbar.
· vPvB: Nicht anwendbar.

13 Hinweise zur Entsorgung
· Verfahren der Abfallbehandlung
· Empfehlung:
Wiederverwertbarkeit überprüfen.
Hersteller ansprechen
· Europäischer Abfallkatalog
Die Zuordnung der Abfallschlüsselnummer ist entsprechend der EAK-Verordnung branchen- und prozeßspezifisch durchzuführen.
· Ungereinigte Verpackungen:
· Empfehlung:
Produktabfälle und ungereinigte Leergebinde verpacken bzw. verschließen, kennzeichnen und unter
Beachtung der nationalen behördlichen Vorschriften einer geeigneten Entsorgung bzw. Wiederverwendung
zuführen. Bei Weitergabe ungereinigter Leergebinde ist der Abnehmer auf die mögliche Gefährdung durch
Produktreste hinzuweisen.

14 Angaben zum Transport
· Landtransport ADR/RID und GGVSEB (grenzüberschreitend/Inland):
· ADR/RID-GGVSEB Klasse: 8 Ätzende Stoffe
· Kemler-Zahl: 80
· UN-Nummer: 2796
· Verpackungsgruppe: II
· Gefahrzettel 8
· Ordnungsgemäße UN-Versandbezeichnung: 2796 SCHWEFELSÄURE, Lösung
· Begrenzte Menge (LQ) LQ22
· Beförderungskategorie 2
· Tunnelbeschränkungscode E
· Seeschiffstransport IMDG/GGVSee:
· IMDG/GGVSee-Klasse: 8
· UN-Nummer: 2796
· Label 8
· Verpackungsgruppe: II
· EMS-Nummer: F-A,S-B
· Segregation groups Acids
· Richtiger technischer Name: SULPHURIC ACID
· Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR:
· ICAO/IATA-Klasse: 8
· UN/ID-Nummer: 2796
· Label 8
· Verpackungsgruppe: II
· Richtiger technischer Name: SULPHURIC ACID
· UN "Model Regulation": UN2796, SCHWEFELSÄURE, Lösung, 8, II
· Besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Verwender Nicht anwendbar.

15 Rechtsvorschriften
· Vorschriften zu Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz/spezifische Rechtsvorschriften für den Stoff
oder das Gemisch
· Nationale Vorschriften:
· Störfallverordnung: Unterliegt nicht der Störfallverordnung
· Technische Anleitung Luft: Unterliegt nicht der TA-Luft
· Wassergefährdungsklasse: WGK 1 (L): schwach wassergefährdend.

16 Sonstige Angaben
Die Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntisse, sie stellen jedoch keine Zusicherung von
Produkteigenschaften dar und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis.
· Relevante Sätze
H290 Kann gegenüber Metallen korrosiv sein.
H314 Verursacht schwere Verätzungen der Haut und schwere Augenschäden.
R35 Verursacht schwere Verätzungen.
· Datenblatt ausstellender Bereich: Abteilung Produktsicherheit
· Ansprechpartner: Herr Huckschlag
· Abkürzungen und Akronyme:
ADR: Accord européen sur le transport des marchandises dangereuses par Route (European Agreement concerning the International
Carriage of Dangerous Goods by Road)
RID: Règlement international concernant le transport des marchandises dangereuses par chemin de fer (Regulations Concerning the
International Transport of Dangerous Goods by Rail)
IMDG: International Maritime Code for Dangerous Goods
IATA: International Air Transport Association
IATA-DGR: Dangerous Goods Regulations by the "International Air Transport Association" (IATA)
ICAO: International Civil Aviation Organization
ICAO-TI: Technical Instructions by the "International Civil Aviation Organization" (ICAO)
GHS: Globally Harmonized System of Classification and Labelling of Chemicals
GefStoffV: Gefahrstoffverordnung (Ordinance on Hazardous Substances, Germany)
LC50: Lethal concentration, 50 percent
LD50: Lethal dose, 50 percent

Frage zum Produkt

Kontaktdaten

Bewertungen

  • 1
  • 4 Sterne
    0
  • 3 Sterne
    0
  • 2 Sterne
    0
  • 1 Stern
    0

Durchschnittliche Artikelbewertung:

(es liegen 1 Artikelbewertungen vor)

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

Seite 1 von 1
Bewertungen sortieren nach

Roland S

PH Minus

25.04.2013

Artikel entspricht der Beschreibung.
Nach Bestellung wurde mir Versand nach 48 Stunden avisiert, Ware kam erst nach 2 Wochen. Tel. wurde mir zwar Versand zugesagt, jedoch keine schriftliche Bestätigung. Ansonsten Preis Leistung super.

passender Artikel

Ähnliche Artikel

Fragen?

Wir rufen gern zurück! Einfach Telefonnummer und Name eintragen und gewünschte Zeit auswählen.

Sicher bezahlen

Versand